WasHeldenTun - Folge 44

Angela Maurer: Olympia-Freischwimmerin

Angi hatte mit einer Ausbildung angefangen, als sie mehr oder weniger zufällig zum Schwimmsport gekommen ist. Der Erfolg stellte sich schon beim ersten Wettkampf ein und so blieb sie dabei. Sie wurde Deutsche Meisterin, Europameisterin, Weltmeisterin und bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking Vierte.

Freiwasserschwimmen bedeutet nicht zu sehen, was unter einem ist. Es geht um das Vertrauen in die eigene Stärke. „Wer im Meer schwimmt, fürchtet sich nicht vor Pfützen.“ Durch den Sport hat Angi gelernt, dass für sie Struktur, Verbindlichkeit und Disziplin wichtig sind. Angi bleibt dran und findet immer wieder Lösungen, vor allem nach Niederlagen. Der Sport ist für sie die beste soziale Schule.

Angi kann ihren Sport ausüben, weil sie in der Sportfördergruppe der Polizei ist. Dafür ist sie dankbar. Sie weiß aber auch, dass es ihr nur mit ihrem erlernten Durchhaltevermögen gelingen wird, in einen Büroalltag zu gehen. Zum Beispiel auf E-Mails antworten zu müssen, weil das im Hamsterrad gefordert ist. Außer einer Stoppuhr brauchte sie in den letzten Jahren im Grunde keine technischen oder digitalen Hilfsmittel. 
Das wird Angi’s nächste Herausforderung. Sie wird sie meistern.

Was du aus dem Gespräch mit Angi mitnimmst:
- Teile dir deine mentale Energie ein 
- Entwickele deine Struktur
- Halte durch
- Du lernst jeden Tag

 

Hinterlasse bitte eine super Bewertung auf iTunes, damit ich immer mehr Zuhörer erreichen kann.

Ich freue mich, wenn du mir von deiner Heldenreise erzählst! Lass uns auf Instagram connecten.

Wie ich dir helfen kann?
Ich entwickel Marketingstrategien in den digitalen Medien für Unternehmer und Selbständige. Ich gebe Workshops und Einzelcoachings. Schreib mir! 

 

Danke sehr, dass du da bist.

Cheers hero, Dominik.

Wann können wir anfangen?

WasHeldenTun

Dominik Hoffmann

dominik.hoffmann@washeldentun.de

  • Black Instagram Icon

The time is now. 

© 2019 by freedom. Do what is right, not what is easy.