WasHeldenTun - Folge 175
Dora Osinde / Granny  

Dora Osinde, Global Chief Creative Officer bei der Kreativagentur Granny, ist ein Unikat. Sie sprüht vor Kreativität, Einzigartigkeit und unbändigem Drang nach Unabhängigkeit. Davon berichtet Dora im WasHeldenTun Podcast.

Die Kreativ- und Social-Agentur Granny treibt den Wandel in der Marketingbranche maßgeblich voran: Die kreativen Köpfe – mit drei weiblichen und drei männlichen Führungspersonen – haben das Zusammenspiel von beiden Disziplinen (Kreativ & Social) perfektioniert und um den Faktor Diversität erweitert. Nicht zuletzt deswegen erfreut sich die nun fast fünf Jahre alte Agentur über Kunden wie Netflix, Facebook oder Spotify.

Eine maßgeblich treibende Kraft hinter der Entwicklung ist Dora Osinde. Die 36-Jährige stoß Anfang 2020 von Netflix als Grannys Kreativchefin dazu. Gebürtig aus Chemnitz war Dora schon immer der Popkultur verschrieben. Trotz ihres Studienabbruchs kletterte sie bei Asos und Zalando als “Social-Media-Tante” schnell die Karriereleiter hoch und leitete letztlich für Netflix globale Marketingkampagnen. Sie hat ein einzigartiges Verständnis für Social Media Marketing und ein eigenes Bild, wie sie das Internet und dessen Potenzial für sich nutzt – immer mit einem Blick auf Diversity. Zu hören auch als Host des Granny Podcasts „Letzte Woche im Internet“.

„Grannys“ sagen, was sie denken. Es zählen keine Hierarchien, sondern Verantwortungsbewusstsein und Teamplay. Bei Granny tut jede*r das, worin er oder sie am besten ist und kann sich dabei auf die Unterstützung der anderen verlassen. Alle werden gehört.

Was du aus dem Gespräch mit Dora mitnimmst:
- Diversität und eine offene Kultur als Stärken
- Kreativität hat viel damit zu tun Zusammenhänge zu erkennen
- Kreativer Content für Entertainment Brands

 

Hier geht’s zu Dora Osinde auf LinkedIn

und zu Granny 

Hinterlasse bitte eine super Bewertung auf iTunes

Ich freue mich, wenn du mir von deiner Heldenreise erzählst! Lass uns auf Instagram connecten.

Cheers hero,
Dominik.