WasHeldenTun - Folge 149
Julia Rittereiser // Gründerin KORA MIKINO

Von Frauen für Frauen. Die Perioden-Unterwäsche von Kora Mikino bietet eine nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Hygieneartikeln in Form von Wegwerf-Tampons oder -Binden. Gründerin Julia Rittereiser erklärt im WasHeldenTun Podcast ihren Weg und ihr Produkt.

Vor zwei Jahren hat Julia ihren Google-Job gekündigt und das Unterwäsche-Label KORA MIKINO gegründet. Damit hat sie erfolgreich nachhaltige Menstruationsprodukte an den Start gebracht. Die Mission von Kora Mikino ist es, Tabus rund um den natürlichen Flow zu brechen. Das Unterwäsche Start-up kreiert Menstruationsprodukte und seit neuestem auch Blasenschwäche Unterwäsche.

Fast neun Millionen Menschen in Deutschland leiden an Blasenschwäche. Damit ist es eine Volkskrankheit. Reden über Pipi in der Hose? Ungern! Dabei könnte eine gesunde Aufklärung so viel zur Linderung und stellenweise zum Rückgang der Inkontinenz beitragen.

Beim Kauf von Inkontinenzprodukten spielt der Aspekt der Nachhaltigkeit leider bislang keine große Rolle. Ein Grund, warum KORA MIKINO gegründet wurde ist nachhaltige Alternativen anzubieten. Denn eine nachhaltige Monatshygiene hilft riesige Müllberge zu vermeiden.

Die Unterwäsche besitzt eingenähte Einlagen, sie ist auslaufsicher, vegan und fair und regional hergestellt.

 

Was du aus dem Gespräch mit Julia mitnimmst:
- Schöne Unterwäsche ist gefragt
- Extrem großer Markt
- Altes Produkt mit neuer Technologie upgedatet

 

Hier geht’s zu Julia auf LinkedIn und direkt zu koramikino.de
 

Hinterlasse bitte eine super Bewertung auf iTunes

Ich freue mich, wenn du mir von deiner Heldenreise erzählst! Lass uns auf Instagram connecten.

Cheers hero,
Dominik.