WasHeldenTun - Folge 167
Philip Vospeter // CEO Westphalia DataLab

Mit Westphalia DataLab können Vorhersagen und Prognosen getroffen werden, die Unternehmen eine bessere Entscheidungsgrundlage liefern. Philip Vospeter, CEO von Westphalia DataLab, erklärt wie das funktioniert.

Dass Unternehmen Daten sammeln ist längst Standard. Doch längst nicht jedes Unternehmen ist in der Lage diese auch effektiv zu nutzen. Die KI-Lösungen von Westphalia DataLab unterstützen Unternehmen dabei Daten gewinnbringend einzusetzen.

Eine Kernkompetenz des Westphalia Datalabs ist die Kombination und Auswertung von Firmendaten wie Absatzzahlen oder Warenbeständen und öffentlich zugänglichen Daten, zum Beispiel aus Wetterberichten oder Verkehrsmeldungen. KI-Algorithmen, die auf die Erkennung von Mustern und Regelmäßigkeiten trainiert sind, finden in diesen Daten sekundenschnell Zusammenhänge, die früher erst nach wochenlangem Rechnen oder überhaupt nicht entdeckt worden wären.

PwC Deutschland beteiligte sich vor kurzem mit knapp 20 Prozent an Westphalia DataLab. Beide Seiten eint das Ziel der bestmöglichen Beratungserkenntnisse.

Philip ist seit über zwei Jahren bei dem Münsteraner Startup. Zuvor war er als Chief Digital Officer beim Landmaschinenkonzern CLAAS tätig.

Was Sie aus dem Gespräch mit Philip mitnehmen:
- KI ist eine Schlüssel- und Zukunftstechnologie 
- Zusammenhänge erkennen für sichere Vorhersagen und bessere Entscheidungen
- Software-Lösung und Beratung passen hervorragend zusammen

Hier geht’s zu Philip Vospeter auf LinkedIn und direkt zu Westphalia DataLab
 

Hinterlasse bitte eine super Bewertung auf iTunes

Ich freue mich, wenn du mir von deiner Heldenreise erzählst! Lass uns auf Instagram connecten.

Cheers hero,
Dominik.